Wandertouren

ZIRBITZKOGEL 2396m

Heute läutete um 5:45 Uhr der Wecker um unseren Ausgangspunkt der geplanten Wanderung mit Junior und meinem Schwiegervater in den Seetaler Alpen zu erreichen.
Um 8:00 Uhr startet unsere Tour bei der Winterleitenhütte auf 1800m bei sehr schönem Bergwetter. Es ging rechts um den kleinen Winterleitensee durch ein kleines Waldstück über den hinauf bis zu unserer ersten Abzweigung. Von dort genossen wir den Ausblick auf den großen Winterleitensee und auf unser nächstes Ziel den Kreiskogel. Nach einem kurzen Anstieg ging es auf dem Wanderweg 312 den Bergrücken auf den Kreiskogel bergauf. Auf diesem Weg machten wir immer wieder kurz Rast um die Rundumsicht mit Speikkogel, Hohe Rannach, Erlstand, Wenzelalpe, Obergerkogel und unser geplantes noch weit entferntes Ziel dem Zirbitzkogel zu genießen.
Am Kreiskogel wurden wir am Gipfelkreuz auf 2306m mit starkem Wind begrüßt. 20m unter dem Gipfelkreuz suchten wir hinter einem Fels einen windstillen Ort um die erste längere Pause einzulegen. Diese war auch notwendig, denn das Wetter schwenkte um und aus dem Tal (Neumarkt – Perchau) zog der Nebel hoch. Das brachte uns fast dazu wieder über den Bergrücken des Kreiskogels zum Ausgangspunkt abzusteigen.
Doch das Warten und die längere Pause hat sich gelohnt und der Nebel verzog sich komplett und so konnten wir unsere Wanderung über Scharfes Eck 2364m zum Zirbitzkogel fortsetzen. Auf der Terrasse der Zirbitzkogelhütte stärkten wir uns, genossen die Aussicht ins Lavanttal und dann ging es über den Wanderweg 315 abwärts Richtung Winterleitenhütte.
Donnergrollen und ein paar Regentropfen begleiteten uns bei unserem Abstieg, aber wir kamen trocken, heil und voller Stolz an unserem Ausgangspunkt an.

Daten zur Runde:
– Dauer: 8h 25min
– Gehzeit: 5h 53min
– Strecke: 10,9km 829hm

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply